Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

Die Idee

 

 

 

 

 

 

 

Die Schule

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Die Schüler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schulspeisung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Schulgarten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die nächsten Pläne 

 

 

 

 

 

Zunächst war es unser Bemühen, möglichst vielen Kindern mittels einer Bildungspatenschaft den Schulbesuch zu ermöglichen. Die begrenzten Kapazitäten der wenigen vorhandenen Schulen limitierten allerdings dieses durchaus erfolgreiche Bemühen. Außerdem hatten die Schulkinder täglich teils erhebliche Strecken zu bewältigen.

So kam es zu dem Entschluss, das Patenschaftsprogramm um eine eigene Schule in Kongila, dem Dorf, in dem sich auch unsere Krankenstation befindet, zu ergänzen. Die Kinder aus dieser Region hatten bisher einen Schulweg von 7 km - einfache Strecke. Um dies insbesondere den Kleinsten nicht mehr zuzumuten, sollte mit einer Grundschule begonnen werden. 

 

Bau der Brusch & Ritscher Grundschule

  

 

 

 

 

 

 

 

Baubeginn                                                                                          Auch die Kleinsten helfen mit                                          

 

 

 

 

 

 

 

 

 

        Fertigstellung der Grundschule                                                            Einweihungsfeier

 

Keine Schule ohne Lehrer. Noch während der Bauarbeiten, stellten sich die Bewerber vor. 

Der Herr der Schulbehörde (links) testete die Kandidaten und nahm die Auswahl vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In 3 Schulklassen wurden im Herbst 2014 der Schulbetrieb aufgenommen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Täglich erhalten die Schüler eine Mahlzeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die LehrerInnen vermitteln den Kindern die Idee eines Schulgartens und gehen direkt zur praktischen Umsetzung über. Hier pflanzen die Kinder Ananas. So wird nicht nur landwirtschaftliches Basiswissen vermittelt, die Kinder können in den nächsten Wochen und Monaten auch den Erfolg ihrer Arbeit wachsen sehen. Gleichzeitig wird ein Beitrag zur täglichen Schulspeisung geleistet.

 

Im Jahr 2015 planen wir das Schulgebäude um Räume für die Klassen 4 bis 6 zu erweitern. Für diese Klassen sind dann wieder LehrerInnen einzustellen, Schulmaterial ist anzuschaffen u.s.w.

 

Lesen Sie weiter unter  BILDUNGS - PATENSCHAFTEN